e-Schiedsrichter-Lizenz

Organisatorisches / SR Aus- und Fortbildungen

Mit der Einführung der Verbandsverwaltungssoftware SAMS wurden die bisherigen Schiedsrichter-Pässe durch sogenannte e-Schiedsrichter-Lizenzen ersetzt. Die bisherigen Lizenzstufen bleiben bestehen, existieren nun jedoch ausschließlich als e-Lizenzen.

Bei der Einführung von SAMS wurden alle bestehenden Schiedsrichter-Lizenzen in e-Schiedsrichter-Lizenzen überführt und stehen in SAMS zur Verfügung. Die Lizenznummern wurden dabei übernommen.

Neu erworbene Schiedsrichter-Lizenzen (ab Sommer 2018 erworben) werden sofort als e-Schiedsrichter-Lizenz in SAMS angelegt. Ist in SAMS bereits ein Passfoto hinterlegt (z. B. für die Spieler-Lizenz) wird dieses Foto automatisch auch für die e-Schiedsrichter-Lizenz verwendet. Das Passfoto kann dort selbstständig geändert werden. Daher wird bei den Schiedsrichterlehrgängen nunmehr KEIN Passfoto mehr benötigt.

Da diese e-Schiedsrichter-Lizenzen als persönliches Dokument gelten, bedürfen sie nach deutschem Recht weiterhin einer persönlichen Unterschrift und müssen daher ausgedruckt und persönlich unterschrieben werden. Zu den Spieltagen sind die e-Schiedsrichter-Lizenzen weiterhin mitzuführen und bei Bedarf vorzulegen.

Sollte eine Schiedsrichter-Lizenz in einem anderen Landesverband erworben worden sein, muss eine Kopie davon an den Landesschiedsrichterwart gesendet werden (per E-Mail). Dieser prüft die Gültigkeit und legt eine entsprechende e-Schiedsrichter-Lizenz in SAMS an.

veröffentlicht am Dienstag, 10. September 2019 um 23:59; erstellt von Hein, Christian
letzte Änderung: 12.09.19 14:02

Aus- und Fortbildungen

TERMINE SCHIRIE

keine Daten vorhanden