bvv-online.de
Brandenburgischer Volleyball Verband e.V. BVV-Logo
HalleBeachJugendSeniorenSchieriFreizeitLehrwesenVerbandService

Home » Jugend

Jugendausschuss 
Jugendspielausschuss 
Halle 2017/2018 
Ergebnisarchiv 
Auswahlmannschaften 
Beach 2017 
Sportschulen 
Landestrainer 
Sichtungstrainer 
Downloads 

zurück zur Übersicht

SC Potsdam 1 und SG Einheit Zepernick 1 qualifiziert für Nordostdeutsche Meisterschaften U20w
SC Potsdam 1 und SG Einheit Zepernick 1 qualifiziert für Nordostdeutsche Meisterschaften U20wAm 10. Dezember wurde in Cottbus die finale Spielrunde der Landesmeisterschaft U20w Jahrgang 2000 und jünger ausgetragen. Die Sieger der Halbfinals, SC Potsdam um Trainer Björn Matthes und SG Einheit Zepernick 1 um Trainer Michael Jeschke, qualifizieren sich für die Nordostdeutsche Meisterschaft am 15. April im Land Brandenburg.
Herzlichen Glückwunsch!

In der Vorrunde standen sich in der Staffel A zunächst die beiden Mannschaften der SG Einheit Zepernick und Topfavorit SC Potsdam gegenüber. Erwartungsgemäß gewann SG Einheit Zepernick I mit 2:0 (25:19; 25:13) das vereinsinterne Duell und Potsdam setzte sich gegen die zweite Mannschaft aus Zepernick deutlich (25:17; 25:12) durch. Den ersten Satz der beiden späteren Finalisten entschied Potsdam nur denkbar knapp mit 28:26 für sich, im zweiten Satz konnte Potsdam sich dann mit 25:11 den Gruppensieg sichern.
In der Staffel B fanden sich die Gäste aus Eisenhüttenstadt und Kyritz sowie der Gastgeber aus Cottbus wieder. Eisenhüttenstadt setzte sich mit 2:0 (25:17; 25:23) gegen die Nordbrandenburger durch, ähnlich deutlich gewann Cottbus die Partie gegen die Mannschaft aus Kyritz mit 2:0 (25:21; 25:13). Das entscheidende Spiel um den Gruppensieg entschied Cottbus mit zweimal 25:18 für sich.

Die anschließende erste Halbfinalpaarung gewann die Auswahl vom SC Potsdam dominant mit 2:0 (25:9; 25:11) gegen die Eisenhüttenstädterinnen. Somit war das Minimalziel, die Qualifikation zur Nordostdeutschen Meisterschaft, für Trainer Björn Matthes erreicht. Potsdam verteilte in diesem Spiel keine Geschenke und spielte mit höchster Konzentration konsequent ihr Spielsystem. Eisenhüttenstadt konnte durch druckvolle Aufschläge sieggerecht unter Druck gesetzt und hatte kaum Chancen zu agieren.

Die zweite Halbfinalpaarung zwischen Zepernick I und Cottbus war zeitweise an Spannung nicht zu übertreffen. Den ersten Satz entschied Zepernick nach langen Spielzüge und spektakulärer Aktionen mit 25:10 für sich. Geschockt von dem deutlichen ersten Satzergebnis fingen sich die Cottbuser Damen wieder und konnten durch zwei Aufschlagserien und stabiler Abwehrhandlungen den zweiten Satz mit 25:16 entscheiden. Den letzten Satz um die Teilnahme an der NOM entschied Zepernick stark umkämpft mit 15:11 für sich. Somit stand Zepernick I als zweiter Finalist und Teilnehmer an der überregionalen Meisterschaft fest. Nach dem Motto „… und täglich grüßt das Murmeltier“ besiegten die Auswahlen aus Zepernick das zweite Mal nach der U18 die Cottbuser im Halbfinale.

In den Platzierungsspielen um Rang 5 konnte sich die zweite Mannschaft aus Zepernick, das erhoffte Erfolgserlebnis gegen Kyritz (25:16; 25:17) abholen während es im kleinen Finale die Neuauflage des dritten Gruppenspiels der Staffel B gab. Die enttäuschten und frustrierten Cottbuser Spielerinnen setzten sich letztlich deutlich gegen die scheinbar müden Eisenhüttenstädterinnen mit 2:0 (25:16; 25:9) durch und gewannen somit die dritte Bronzemedaille für den SV Energie Cottbus in dieser Jugendsaison.
Herzlichen Glückwunsch!

Im Finale zwischen Potsdam und Zepernick setzten die Barnimer die Favoriten zeitweise sehr unter Druck. Mit starken Angriffen konnten sich die späteren Vizemeister teilweise mit vier Punkte Vorsprung absetzen. Jedoch in der Crunch-Time bewiesen die Potsdamer Talente deren Drittliga-Erfahrungen und gewannen jeweils mit 25:21 die beiden Sätze.

Glück auf! - nach Potsdam und Zepernick und eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit zur Nordostdeutschen Meisterschaft!
siehe auch:
LM Endrunde
Felix Reschke reschkefelix@live.de
28.12.17, 16:37 Uhr
© 2006 bvv-online.de | Kontakt | Impressum und Rechtliche Hinweise